Bemer Magnetfeldmatte

Funktionsweise

Der Bemer ist eine Magnetfeldmatte, die mit Hilfe elektromagnetisch übertragener Stimulationssignale die Pumpbewegung der kleinsten Blutgefäße stimuliert. Die Matte ist in der EU als Medizinprodukt zugelassen.

Unser Herz pumpt mit jedem Schlag Blut durch unsere Gefäße, damit der Körper u.a. mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt wird. Weniger bekannt ist, dass auch die kleinen Blutgefäße selbst pumpen. Wenn wir älter werden, oder nicht ganz gesund sind, pumpen die kleinen Gefäße seltener, was dazu führt, dass die Gewebe nicht mehr gut durchblutet werden.

Wenn wr nun die kleinen Gefäße aktivieren, wird der Körper
- besser mit Nährstoffen versorgt
- mit mehr Sauerstoff versorgt
- besser entgiftet, weil "Abfälle" besser entsorgt werden können.

Über die Stimulation des Parasympathikus durch die Bemer-Magnetfeldmatte ist es möglich, gute Fortschritte in der Aktivität der Gefäße zu erzielen.

Pulsierende Magnetfeldtherapie

Prophylaxe - Regeneration - Therapie

Immer mehr Menschen vertrauen der Ganzheitsmedizin und den Naturheilverfahren. Diese Therapie wurde entwickelt von dem weltweit anerkannten Biophysiker Dr. rer. nat. W. Ludwig  (Institut für Biophysik)

Umweltgifte, Stress und Elektrosmog belasten den Organismus

Umweltgifte aller Art nehmen in den letzten Jahrzehnten verstärkt negativen Einfluss auf unsere Gesundheit und Lebensqualität. Täglich wird unser Organismus zunehmend mit Schad-stoffen aus Boden, Luft und Wasser belastet. Hinzu kommen persönliche Belastungen ebenso wie eine einseitige und falsche Ernährung oder die dauernde Einnahme von Medikamenten.

Viele Erkrankungen stehen in einem eindeutigen Verhältnis zu wachsenden Umwelt-belastungen und sind oftmals das Ergebnis einer gestörten Selbstregulation.

Biophotonen – Das Licht in unseren Zellen

Die Kommunikation in unserem Körper findet unterhalb der molekularen Ebene mit Hilfe elektromagnetischer Wechselfelder statt. Es sind die elementarsten Koppelungen, die im Lebewesen vorkommen. Die Physik spricht von Biophotonen. Diese haben die Funktion eines drahtlosen Informationsnetzes. Dabei werden in jeder Zelle mehr als 100.000 Informationen pro Sekunde ausgetauscht. Biophotonen steuern die gesamte Zellaktivität (ca. 80 Billionen).
Sie sind das Licht in unseren Zellen. Deshalb ist festzustellen:

Elektromagnetische Schwingungen bestimmen unser Leben!

Die Übertragung von Informationen in der Zelle erfolgt durch biologische Resonanzeffekte. Biophysikalisch betrachtet bilden sie die Grundlage für die Steuerung der inneren Regelkreise und der bioenergetischen Selbstregulation des Organismus.

Was können pulsierende Magnetfelder bewirken?

Pulsierende Magnetfelder können bei richtiger Wahl von Frequenz und Signalform steuernd auf das Nervensystem einwirken. Man spricht von einem „physiologischen Signal“. Mittels der pulsierenden Magnetfeldtherapie, die auf elektromagnetischen Wechselfeldern beruht, lassen sich intra- und extrazelluläre Regulationsprozesse bioenergetisch anregen.

Pulsierende Magnetfelder können das Immunsystem, den Hormonhaushalt und die Selbst-heilungskräfte  sowie die Körperentgiftung aktivieren.

Therapie, Gesunderhaltung und Prophylaxe

  • Beseitigung von “Störfeldern“, dadurch günstige Beeinflussung von vielen akuten und chronischen Krankheiten und psychosomatischen Leiden
  • Höhere Sauerstoffversorgung der Zellen
  • Verbesserung des Zellstoffwechsel
  • Verbesserung der Regenerationsfähigkeit
  • Steigerung geistiger&körperlicher Leistungsfähigkeit
  • Harmonisierung des vegetativen Nervensystems


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Arztsekretariat (Durchwahl 215).